04.06.2019 5.Deutsch-Japanisches Benefizkonzert

Am 04. Juni 2019, um 19.30 Uhr im Erbdrostehof zu Münster
Der Soroptimist International (SI) Club Münster richtet im Rahmen des Deutsch-Japanischen Kulturaustausches zum 5. Mal ein Benefizkonzert aus.

Der Erlös geht an Cactus Junges Theater.

Unter der Schirmherrschaft des japanischen Generalkonsulats treten das Junge Westfälische Barockensemble und junge, preisgekrönte Gäste aus Japan auf.

Tanzworkshop mit Pia Selders

Nach den erfolgreichen TanzWorkshops mit Frank Sam freut sich Cactus Junges Theater nun, Euch einen Tanzworkshop mit Pia Selders – einer Tänzerin, Choreographin und Tanzlehrerin – anbieten zu können!!!!
Wenn Ihr Euch also bewegen, HipHop tanzen und neue moves lernen wollt:
kommt am Mittwoch, den 05.06. und / oder 26.06.2019
zum ]PG[ in der Friedrichstraße 10, 48145 Münster.
Der Workshop beginnt um 17.00 Uhr und dauert bis um 20.00 Uhr
und ist kostenlos!
Wir treffen uns um kurz vor 17.00 Uhr am Eingang vom ]PG[.
Anmelden könnt Ihr Euch unter: 0251/1621534 oder per mail: info@cactus-theater.de

Im Rahmen der Projektförderung Initiativgruppenarbeit des Paritätischen Jugendwerkes NRW des Projektes „aufMACHEN“.

“reich der wörter” fährt nach Berlin!

Foto: Erich Saar

Dank der Nominierung für das 40. Theatertreffen der Jugend bei den Berliner Festspielen, konnten wir das Stück auch noch einmal in Münster zeigen und freuen uns riesig, ausgewählt worden zu sein! Berlin: wir kommen!!!!!

“reich der wörter”
Gedanken in Worte kleiden, Worte als Taten, Worte als Messer. Die Fähigkeit zur verbalen Kommunikation dient als Tor zur Außenwelt und als Garant für Erfolg. Sprache und Sprechen spiegeln immer soziale und kulturelle Erfahrungen wider. Sie sind identitätsstiftend, Wissensspeicher, Machtinstrument. Doch, wenn ich nicht sprechen kann, nicht sprechen darf, was dann.

Das moderne interkulturelle Theater-Tanz-Märchen in der Regie/Dramaturgie von Judith Suermann, Sarah Christine Giese und Ronja Klauschke wurde neben 7 anderen Produktionen (bundesweit) aus 91 eingereichten Arbeiten ausgewählt. Das 10köpfige Ensemble jubelt!

WN: 03.05.2019 Theater Cactus und Tete Adehyemma Theatre im Pumpenhaus

Tanz über Armut durch Unrecht

Von Helmut Jasny

Münster – Ein halbes Dutzend Menschen in weißen T-Shirts bildet eine Mauer. Die Arme haben sie ineinander verschränkt, ihre Gesichtsausdruck ist abweisend. Für die anderen Darsteller in bunten afrikanischen Kleidern sind sie eine Grenze, die durch nichts zu überwinden ist. Selbst dann nicht, wenn sie zusammenarbeiten, sich gegenseitig als Leiter oder Sprungbrett benutzen. Es ist das Tor zu einer besseren Welt, einer ohne Hunger und Not. Aber wie in der Türhüterparabel aus Kafkas „Prozess“ gewährt man ihnen keinen Zutritt.
Die weiße Mauer schaut zu, wie die Armen betteln und hungern. Münsters Theater Cactus und das Tete Adehyemma Theatre aus Accra bringen ein ernstes Thema temperamentvoll auf die Bühne.